Aktuelle Zeit: So 17. Dez 2017, 09:04

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Richtige Ölstandskontrolle?
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 14:32 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Dez 2014, 20:21
Beiträge: 24
Wohnort: Nürnberg
Habe heute nach 600 KM gem. Fahrerhandbuch mal nach dem Öl gesehen.

Ist es wirklich so, dass man bei der Kontrolle des Ölstands den Peilstab nur auflegt und nicht reinschraubt?

Beim komplett reinschrauben zeigt er halb voll, beim Auflegen bleibt er trocken.

Wie viel müsste ich auffüllen, falls das so richtig ist?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Ölstandskontrolle?
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 16:06 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Apr 2014, 12:03
Beiträge: 777
Bilder: 0
Wohnort: Solingen
Hallo Knödel!

Ja, auflegen ist richtig, nicht reinschrauben.
Wichtig ist aber auch, dass die Kiste wirklich gerade steht, in beiden Ebenen.
Ein zweiter Mann (oder Frau) ist hilfreich.
Wieviel nachfüllen? Musst Du austesten, am besten ist eine möglichst kleine
Flasche mit Schraubverschluss (auch für Unterwegs, wenn man auf große Tour geht).
Nach nur 600 km sollte sie aber eigentlich überhaupt noch kein Öl verbraucht haben.
Füll mal auf und schau dann gelegentlich noch mal nach.

Gruß
Mario


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Ölstandskontrolle?
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 16:20 
Offline

Registriert: Mi 8. Okt 2014, 15:55
Beiträge: 189
Bilder: 0
......war Anfangs auch etwas verwirrt!
Dachte auch, es sei kein (kaum) Öl drin.
Der Messbereich ist aber auch nur
wenige Millimeter lang. ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Ölstandskontrolle?
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sa 27. Dez 2014, 20:21
Beiträge: 24
Wohnort: Nürnberg
Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Ja, der winzige Messbereich hat mich auch irritiert. Gerade deswegen habe ich auch extra aufgepasst, dass das Moped in alle Richtungen gerade steht. Zu zweit waren wir auch. :)

Dann werde ich mir mal Öl in der passenden Spezifikation besorgen und vorsichtig nachfüllen.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Richtige Ölstandskontrolle?
BeitragVerfasst: So 7. Jun 2015, 22:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mo 14. Apr 2014, 12:03
Beiträge: 777
Bilder: 0
Wohnort: Solingen
Das mit dem kleinen Messbereich war bei den kleinen Honda Einzylinder-Viertaktern
schon immer so. Liegt auch daran, dass die damals wie heute nur ca.1 Liter Öl im
Bauch haben. Die Motoren kommen damit aber sehr gut klar.
Man sollte das Öl nach einem Jahr wechseln, egal wieviel km gefahren wurden.
Wenn Du also wirklich nachfüllen musst, wird die Menge nicht sehr groß sein.
Was da in dem Fahrerhandbüchlein auf Seite 51 steht, mag sich banal anhören,
ist aber wichtig. Den warmen Motor vor dem Messen ein paar Minuten ruhen lassen,
damit sich das im Umlauf befindliche Öl wieder im Sumpf sammelt, nur so kann
der richtige Ölstand ermittelt werden.

Mario


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de