Aktuelle Zeit: Do 19. Okt 2017, 00:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 21. Sep 2016, 20:26 
Offline

Registriert: So 1. Mär 2015, 15:15
Beiträge: 36
Hallo,
hab meine Veerubber jetzt 2500km drauf, und bei Nässe sind sie jetzt entgültig unfahrbar.
Hab mir am Anfang immer gedacht was ihr alle habt, die Vee Rubber sind doch ok, aber jetzt im 2.Jahr sind die sowas von schlecht geworden....

Hab auf meiner Dax damals die Heidenau K58 gehabt waren ganz ok.

Für die MSX hab ich mal ein paar Reifen mir ausgesucht mit etwas groben Profil, das man auch mal
in eine Wiese fahren kann.

Heidenau K66
Heidenau K58
Bridgestone ML50
Mitas MC 20 Monsun
Conti Contimove 365

Welcher Reifen wäre eure erste Wahl?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 06:50 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Do 28. Jul 2016, 11:10
Beiträge: 52
Ich fahre die K 66 von Heidenau und bin damit mehr als zufrieden.

Hatte diesen Reifentyp vor Jahren auch auf meinen Gilera Runner 180er und der Reifen klebt quasi auf der Straße...hab aber durch das Große Profil ca. 8-10 Km/h (laut Tacho) Endgeschwindigkeitsverlust, was aber nun nicht wirklich dramatisch ist...

_________________
Gruss Flo

MSX Pearl Himalayas White


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 22. Sep 2016, 07:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Mai 2013, 17:32
Beiträge: 589
Bilder: 9
Wohnort: Wuppertal
Das Reifen-thema ist immer wieder interessant ;)

Hat jemand Erfahrung mit dem K66 M+S silica im Hochsommer bei hohen Temperaturen?

Das die dann schneller abnutzten ist klar, aber wie ist die Haftung? Werden die Reifen dann schmierig, oder "kleben" sie noch auf der Straße?

Grüßle
Uwe

_________________
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückten findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 16:48 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mi 23. Jul 2014, 22:40
Beiträge: 172
fährt schon jemand die Michelin Power Pure SC ???

und wie sind denn die so?

_________________
Viele Grüße
Petersen
---
MSX 125
Pearl Queen Bee Yellow
seit 21.07.2014


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 18:08 
Offline

Registriert: Mi 8. Okt 2014, 15:55
Beiträge: 189
Bilder: 0
Ich möchte meine Karre ja im totalen Originalzustand belassen.
von daher fahre ich auch immer weiter die originalen VeeRuber!
Hat jemand von Euch eine ca.-Prognose, wie lange die halten?
Habe nun nach 2 Jahren 4.300 km. auf der Uhr und die Rubber
sehen noch (fast) wie neu aus, kaum was runter / abgefahren.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 20:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 00:19
Beiträge: 114
Wohnort: Wienumgebung
petersen hat geschrieben:
fährt schon jemand die Michelin Power Pure SC ???

und wie sind denn die so?


Hi Petersen
Ich fahre die Michelin und kann sie nur weiterempfehlen.
Viel Viel besser als die Vee Rubber und besser als die Heidenauer.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 21:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Mai 2016, 17:05
Beiträge: 347
Bilder: 5
Wohnort: Solingen
Hab inzwischen über 11.000 km abgerissen - der Vordere ist erwartungsgemäß noch prima im Profil, der hintere wird wohl diesen Herbst von mir gehen müssen ...

_________________
- Spezialteile für MSX125 - Monkeys - Dax -
Eigene Entwicklungen & Produktion in Solingen

https://www.bonsai-teile-shop.de/

CY 80 - GT 80 - CB 100 - Dax 110 - Gorilla 110 - Monkey 110
MSX 125 - SS 125 - ZB 140 - Jazz 190

ALL 4 FUN & LEGAL


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 21:08 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 00:19
Beiträge: 114
Wohnort: Wienumgebung
Monkeyrider hat geschrieben:
Hab inzwischen über 11.000 km abgerissen - der Vordere ist erwartungsgemäß noch prima im Profil, der hintere wird wohl diesen Herbst von mir gehen müssen ...


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Mi 28. Sep 2016, 21:10 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 00:19
Beiträge: 114
Wohnort: Wienumgebung
Mit den Michelin ??


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 06:32 
Offline

Registriert: So 31. Aug 2014, 17:19
Beiträge: 265
Bilder: 30
Wohnort: Brandenburg LOS
War vor 3 Wochen mit ein paar Leuten u.a. Doc Günni im Berliner Umland unterwegs !!
Einer von ihnen (weiss den Namen jetzt grad nicht) hatte die drauf und die fahren sich echt gut !! Alles neutral und wenn ich sehe wie der durch die Kurven ist , dann wäre mir schon Angst und Bange geworden !!
Ach ja fährt nen 181er Take mit 4VKopf , also schon mit weit mehr Leistung !!

_________________
Ist das Kunst? Oder kann das weg?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 08:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Apr 2016, 16:55
Beiträge: 115
Bilder: 9
Wohnort: Berlin
... Micky kann aber auch fahren.
Ich war an dem Tag auf den Veerubber unterwegs.

MfG Steffen


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 09:03 
Offline

Registriert: So 31. Aug 2014, 17:19
Beiträge: 265
Bilder: 30
Wohnort: Brandenburg LOS
War die Runde nach Dobrikow 6 Leute (3 MSX Günni auf der Monkey , Rollergepann und ner Varadero) !! Wenn es die Tour war , welcher bist du dann ?! Ich bin der mit der weissen und dem Akrapovic !!

Nur damit auch hier weiss mit wem man redet !

Gruss Steven

_________________
Ist das Kunst? Oder kann das weg?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 09:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 19. Apr 2016, 16:55
Beiträge: 115
Bilder: 9
Wohnort: Berlin
Ich bin Steffen mit ner weißen MSX im Originalzustand. Ne zeitlang fuhr ich hinter dir.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 10:34 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Fr 20. Mai 2016, 17:05
Beiträge: 347
Bilder: 5
Wohnort: Solingen
@minimundus

Nein, ich fahre die VeeRubber Originalbereifung! Ich fahre damit auch bis an die Fußrasten durch die Kurven (wenn ich die Strecke kenne und die Straße einsehen kann) außer bei Regen - dann fahre ich zwar auch, aber nach einigen kritischen Situationen (Ölspur mit Regen, schlechtem, rutschigen Fahrbahnbelag in meiner über 40jährigen Motorradfahrer-Laufbahn bin ich bei nasser Straße eh sehr vorsichtig geworden.

Ach ja, wenn ich den Reifen austauschen muß kommt wieder ein VeeRubber drauf, hab noch gebrauchte da ...

Ein Freund von mir hat sich ein paar grobstollige Chinesen draufziehen lassen - sind schon prima auf nassem Untergrund. Selbst auf hohem, nassen Gras kann man noch nen Stoppie machen und beschleunigen fast wie auf Asphalt. Leider kann man mit denen nur entspannt gradeaus fahren. Wenn man um die Kurve muß ists als wenn das Hinterrad extrem schief eingebaut wäre. Haben wir kontrolliert - ist aber exakt in Flucht. Man muß das Moped extrem in die Kurve zwingen und dann gut lenken. Ist mir zu unsicher da ich ja gerne die Kurven kratze.

Aber jedem das Seine!

_________________
- Spezialteile für MSX125 - Monkeys - Dax -
Eigene Entwicklungen & Produktion in Solingen

https://www.bonsai-teile-shop.de/

CY 80 - GT 80 - CB 100 - Dax 110 - Gorilla 110 - Monkey 110
MSX 125 - SS 125 - ZB 140 - Jazz 190

ALL 4 FUN & LEGAL


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 14:23 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: So 20. Dez 2015, 00:19
Beiträge: 114
Wohnort: Wienumgebung
Achso

Habe mir gleich nach den kauf der MSX die Reifen getauscht auf die Michelin da die Felgen umlackiert worden sind.

Über die Vee kann ich nix sagen Auf der Monkey fahre ich Heidenau die sind im trockenen auch gut.


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 29. Sep 2016, 16:16 
Offline

Registriert: So 31. Aug 2014, 17:19
Beiträge: 265
Bilder: 30
Wohnort: Brandenburg LOS
@ Steffen

JETZT bin ich im Bilde !! :oops: :mrgreen:

@ Monkeyrider

Grobstollen find ich auf der Strasse immer doof, gerade bei Nässe !! Hatte da mal ein Erlebnis mit ner Kawa KLX 125 , da rutscht es nur sobald es feucht wird !! Aber wehe du fährst auf´n Feldweg dann machts Spass !!

_________________
Ist das Kunst? Oder kann das weg?


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Do 7. Sep 2017, 21:17 
Offline

Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:36
Beiträge: 30
Welchen Reifen sind denn gut für das ganze Jahr geeignet, ohne dass sie zu einem Geschwindigekeitsverlust führen? :?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 07:28 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Di 14. Mai 2013, 17:32
Beiträge: 589
Bilder: 9
Wohnort: Wuppertal
Mit dem Heidenau K58 komme ich super zurecht.

http://reifenwerk-heidenau.de/modules/r ... =9&lang=de

Kein Mehrverbrauch, kein Geschwindigkeitsverlust. Ich habe aber die Sommer Version.

Grüßle
Uwe

_________________
Keiner ist so verrückt, dass er nicht noch einen Verrückten findet, der ihn versteht.
(Friedrich Nietzsche)


Nach oben
 Profil Position des Users auf der Mitgliederkarte  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 08:33 
Offline

Registriert: Di 31. Jan 2017, 21:03
Beiträge: 64
was verstehst du unter "das ganze jahr" ?

der folgende reifen is absolut top !
http://de.reifenwerk-heidenau.com/modul ... 73&pic=120

reifentest kann auch dorten mit angeklickt werden .

für winter und übergangszeit wäre aber was mit ein wenig mehr groben profil von vorteil
und im winter sind die winterreifen sehr zu empfehlen .


1 reifen ! für das ganze jahr gibt es nicht . ausser man ist selbst demendsprechend kompromissbereit
was reifen und fahreigenschaften sammt können angeht .


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Die Reifenfrage
BeitragVerfasst: Fr 8. Sep 2017, 18:12 
Offline

Registriert: Mo 28. Aug 2017, 21:36
Beiträge: 30
Kompromissbereit, ja. Geht ja nicht anders. Ist wie bei den Autoreifen: Ganzjahresreifen sind weder im Winter, noch im Sommer gut, sondern akzeptabel. Aber das lästige Wechseln der Rädern entfällt halt. Und wir hier im Norden haben ohnehin keinen "Winter", sondern Dauerherbst. :lol:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de